Modus über alle Wettbewerbe

 

Alle Teilnehmer am Wettbewerb müssen zum Zeitpunkt des Wettbewerbs Mitglieder des TV Bad Grönenbach sein (Anmeldeformulare auf der Homepage).

 

Sieger/-in ist, wer bis nach der Ski-Vereinsmeisterschaft Jan/Feb. 2011 die meisten Punkte erreicht!

 

-  Es zählen die acht besten Punkt-Ergebnisse pro Person, die übrigen werden ggf. gestrichen (Grund: Sonst würden nicht die besten, sondern die fleißigsten Sportler bevorzugt); bei weniger als acht Wettbewerben würden nicht die Allrounder, sondern die Spezialisten bevorzug!

- Wichtig: Sie müssen sich für jeden der 12 Wettbewerbe einzeln nach den ausgeschriebenen Vorgaben in den Marktnachrichten oder hier im Kapitel weiter  unten anmelden! Es ist keine pauschale Anmeldung bei der Gesamtorganisation nötig oder geplant! Wer nur an z. B. vier Wettbewerben mitmacht, bei dem zählen nur diese vier Punkte in der Summe. Wer z. B. bei zehn Turnieren teilnimmt, bei dem werden die zwei schlechtesten Punktergebnisse gestrichen!

- Sportarten ohne Einzel- oder Doppel-Ranglisten wurden nicht berücksichtigt (Judo, Faustball, Hallenvolleyball, Eisstockschießen)

- In Sportarten, bei denen auch Einzel-Meisterschaften existieren, werden die Doppel-Wettbewerbe nur mit maximal 50 Punkten bewertet (Sieger=50 Punkte, Letzter=10 Punkte): Tennis, Badminton, Tischtennis.

Anmerkung: Gewichtung der Doppel-Wettbewerbe (Tennis, Tischtennis, Badminton): Diese Wettbewerbe dienen vor allem der Kommunikation, der Verbesserung des "Teamgeistes". Mit ihnen kann man weniger "Punkte schinden": Bsp.: Wird jemand im Tennis-Einzelturnier 20ter von 45, landet also im Mittelfeld, dann erhält er etwa 60 Punkte, also mehr als der Sieger in einem Doppel-Wettbewerb (50 Punkte).

Definition der Altersgruppen für den Wettbewerb " Bester Allrounder-2010": Kinder/Jugendliche U-8 (jünger als 2000), U-10 (Jahrgänge 2000/01), U-12 (1998/99), U-14 (1996/97) und U-16 (1994/95)

- Frauen, Männer und Kinder/Jugendliche werden in einer gemeinsamen Punkte-Rangliste geführt (siehe Fußball-Tennis Ergebnisse), jedoch ganz am Ende separat gewertet; dadurch erhalten Frauen und Jugendliche meist deutlich weniger Punkte - allerdings werden sie am Ende auch nur mit ihrer Bezugsgruppe verglichen

 - Die Kinder und Jugendlichen verbleiben in ihrer jeweiligen Alterskategorie, auch wenn sie bessere Ergebnisse erzielen als ältere Teilnehmer (z. B. Ein Jugendlicher,der den U-10 Wettbewerb gewinnt, aber mehr Punkte erzielte als der zweite in der U-12 Gruppe, bekommt den 1. Preis für den U-10 Wettbewerb). Begründung: Sonst verschieben sich die Preise für die nachfolgenden Kinder/Jugendlichen zu stark.

- Jugendliche bis 16 Jahre (definiert als Jahrgang 1994) können die Erwachsenen-Hauptpreise nicht gewinnen, auch wenn sie die entsprechende Punktzahl erreichen sollten. Ab Jahrgang 1993 zählt eine Person in diesem Wettbewerb als "Erwachsener."

- Alle TV Mitglieder mit Teilnahmen an mindestens zwei Wettbewerben werden am Ende in der Allrounder-Wertung aufgelistet (TV-Mitglieder, die nicht gelistet werden wollen, sollten dies bitte einfach der jeweiligen Turnier-Organisation melden)

-  Entfällt ein Wettbewerb aus Wetterbedingungen, zu geringer Teilnehmerzahl usw., so wird er in der Bepunktung einfach aus dem Wettbewerb entfernt.

 

Bepunktung über Excel-Tabelle: Die Sieger erhalten 100 Punkte (Einzelwettbewerbe und Beachvolleyball und Fußball-Tennis) bzw. 50 Punkte (ergänzende Doppel-Disziplinen), dann kontinuierlich bis 10 Punkte (letzter Platz) runtergerechnet.

Bsp. Bei 12 Teilnehmern bzw. Teams in Doppel-Wettbewerben:

&nb

Rang

Name

Vorname

Jahrgang (bis U-16)

Punkte

1

xy

Xy

 

100

2

 

92

3

 

 

 

84

4

 

 

 

75

5

 

 

 

67

6

 

 

 

59

7

 

 

 

51

8

 

 

 

43

9

 

 

 

35

10

 

 

 

26

11

 

 

 

18

12

 

 

 

10

Jeder Teilnehmer wird somit mit mindestens 10 Punkten für seinen Mut für die Teilnahme belohnt!

 

Hinweis: Bitte wärmen Sie sich vor den Wettbewerben gemäß ihrem Fitnessniveau und der Vertrautheit mit der Sportart gut auf!

 

Wettbewerbsmodi im Detail

 

1. Fußball-Tennis (Samstag, 13.2.2010):

Einspielen ab 13.30 Uhr; Turnierbeginn: 14.00 Uhr; Ende: 18.00 Uhr.Teilnahmeberechtigt: TV-Mitglieder ab Jahrgang 2000 oder älter.

Gerne auch altersgemischte Teams.Ort: Große Turnhalle.Maximal 20 Teams.

Bitte melden Sie sich postalisch (Schnieringerweg Nr. 4) oder besser per E-mail bis spätestens 12.2.10, 20.00 Uhr als 2er-Team bei Patrick Siebert mit Namen und Telefonnummer an. Die ersten 20 verbindlich angemeldeten Teams nehmen teil! Bei sehr starker Nachfrage kann die Teilnehmeranzahl auf max. 24 Teamsausgeweitet werden. Bitte bringen Sie sich selbst Getränke und Verpflegung mit!

Modus: Hier zusammengefasst im Download: Modus

Der Modus wurde durch zahlreiche Übungsspiele und in Absprache mit Hr. Siebert von der Fußballabteilung des TV festgelegt:Zwei gegen zwei über 1 m hohes Netz auf ein kleines Badminton-Feld (grüne Linien): Ein Spielfeld: Länge 5,94m, Breite 5,20m.Begründung für Feldgröße: So ist der Aufbau am wenigsten aufwändig, da Linien für vier Felder bereits eingezeichnet. Ferner ist die Halle zu klein für größere Felder, v. a. die zwei Randfelder.

- Ziel ist es, den Ball so über das Netz in die gegnerische Hälfte zu spielen, dass ihn der Gegner nicht zurückspielen kann

-  Aufschlag hinter der Linie: Bei geradem Punktstand (0,2,4) von rechts, bei ungeradem von links. Aufschlag muss mit dem Fußgeschlagen werden (vom Boden, aus der Hand oder Volley); Zielfeld des Aufschlags: Diagonal gegenüberliegendes Feld desGegners (d. h. der Ball kann auch zu kurz sein, da das Aufschlagfeld 1,96m hinter dem Netz beginnt!)

- Zählweise wie beim Badminton: Aufschlag hat immer die Mannschaft, die den Punkt gemacht hat; Rallye-Point Zählweise: jeder Punkt zählt;  der Spieler, der rechts steht, macht bei geradem Punktstand Aufschlag, der linke bei ungeradem; beiPunktgewinn wechselt der Aufschläger jedoch die Seite und schlägt erneut auf bis zu einem Fehler

- Punktezahl bis zum Gewinn: Wird vor Ort je nach Teilnehmerzahl vereinbart (wahrscheinlich in Vorrunde 11 Punkte, inHauptrunde zwei Gewinnsätze bis 11 Punkte)

- Ball: Ein gut aufgepumpter Hallen-Volleyball, da herkömmliche Fußbälle zu schwer sind

- Erlaubte Ballberührungen: Da viele Mitspieler noch keine Vorerfahrung in Fußball-Tennis haben, wird ein leichter Modusgewählt: Direktes zurückspielen ist erlaubt (außer beim Aufschlag-Return); der Ball darf innerhalb einer Mannschaft maximal zwei Mal den Boden berühren; er darf von einem Team insgesamt maximal drei Mal (wie beim Volleyball!) berührt werden (Mehrfachballkontakte desselben Spielers sind erlaubt!)- Netzberührung durch den Ball ist kein Fehler, wenn der Ball das Netz überquert und ins Feld geht

Fehler:

o    Ball berührt im eigenen Feld mehr als zweimal den Boden

o    Mehr als drei Ballkontakte pro Team innerhalb eines Spielzugs

o    Ball wird mit Händen, Armen oder Schulter berührt

o    Ball wird ins Aus gespielt oder erreicht nicht das gegnerische Feldo    Ball fällt beim Aufschlag nicht ins Zielfeld

o    Ball wird an Hallendecke oder -wände gespielt

o    Ball fällt im eigenen Feld zwei mal hintereinander auf den Boden

o    Ball fällt nicht im eigenen Feld auf den Boden 

o    Ein Spieler berührt das Netz

o    Der Ball kommt zuerst auf dem Boden auf, bevor er das Netz überquert

o    Ball wird deutlich seitlich der Netzantenne (wie beim Volleyball) übers Netz gespielt (da keine Antennenvorhanden sind: Bei Unklarheit: Wiederholung des Aufschlags)

Da bis auf die Halbfinale und das kleine und große Finale ohne Schiedsgericht gespielt wird, werden die Teams gebetenwirklich strittige Punkte einfach zu wiederholen. Anmerkungen: Der Fußball-Tennis Wettbewerb ist das einzige, eigens für den Allround-Sportler 2010 Wettbewerb initiierte Turnier. Grund: Fußball ist eine sehr wichtige und dominante Sportart im TV. Zur Diskussion standen auch Torwand-Schießen und Elfmeter-Schießen. Fußball-Tennis erschien dynamischer und weniger vom Zufall abhängig. Wer gute alternative Vorschläge für einen Fußballwettbewerb hat, den man auf Einzelpersonen herunterbrechen kann, kann sich gerne an die Organisation (Hr. Mestel) wenden.

 

 

2. Badminton Doppel, Sonntag, 28.3.10

 

a) Erwachsene mit Erwachsenen/Kindern: 9.45 - 13.00 Uhr

Am Sonntag, den 28. März 2010 werden die 3. Badminton Doppel-Vereinsmeisterschaften zusammenfür Männer und Frauen ausgetragen. Kinder ab Jahrgang 2000 können auch mit einem Erwachsenen melden. Einspielen ab 9.30 Uhr; Die ersten 25 Teams können teilnehmen! Die Teams sind auf der Badminton-Homepage unter "Aktuelles" gelistet.

Verbindliche Meldungen von Doppel-Paaren per E-mail an den Organisator (robert.mestel(at)online.de) oder telefonisch unter T: 08334-1636. Wer erst vor Ort meldet, kann deshalb evtl. nicht mehr teilnehmen. Doppel-Partner/-in gesucht? Bitte an R. Mestel wegen Spielerbörse wenden (Bitte dazu die Spielstärke angeben: untere-mittlere-obere Hobbyklasse; Vereinsniveau). Der Spielmodus richtet sich nach der Teilnehmerzahl. Auslosung ab 10.00 Uhr. Spieldauer 10.15 – max. 13.00 Uhr.


b) Reines Kinder Badminton-Doppelturnier:

Reine Kinder-Teams der Jahrgänge 1996-2000 (U-14) spielen ab 13.00 – 14.30 Uhr. Kinder können sowohl vormittags mit einem Spieler älter als Jahrgang 1996 spielen, als auch Mittags im reinen Kinderturnier - in diesem Fall wird die bessere Platzierung beider Turniere gewertet. Anmeldung der Kinder-Teams als Doppel auch an R. Mestel, jedoch spätestens bis 12.30 Uhr vor Ort. Einspielen und Auslosung ca. ab 12.45 Uhr. Spielerbörse auch über die Organisation – bitte anfragen.

Bitte dazu die Spielstärke angeben (untere-mittlere-obere Hobbyklasse; Vereinsniveau).

Wettkampfball: Nylon, gelb, Grünband, Wilson

RegelnBadminton-Regeln

Preise:
Die ersten drei Teams bei Erwachsenen und Jugend erhalten vor Ort am Ende zusätzlich zum Allrounder-Wettbewerb kleinere Preise und Medaillen.

Spielmodus:
- Auslosung mit Setzen der bekanntermaßen starken Teams.
- Kurze Vorrunde (Spiele bis 11) zur Aufteilung von Gruppen A und B (analog zum Modus bei  > Fußball-Tennis)
- Hauptrunde je nach Teilnehmerzahl je zwei Gewinnsätze Gruppenphase und KO-System.

 

 

3. Kegeln (19. - 22. April 2010)

 

17.00 - 22.00 Uhr am Montag, 19.4. bis Donnerstag 22.4.2010 für die Nicht-aktiven Kegler; ab 10 Jahre (d.h. ab Jahrgang 2000 oder älter!!!).

Teilnahmebedingung: Sie müssen Mitglied des TV Bad Grönenbach sein.

Bepunktung: Der Sieger erhält 100 Punkte, der letztplatzierte noch 10 Punkte (Lohn für die Teilnahme).

Ort: Kegelbahn des TV Bad Grönenbach im TV-Vereinsheim.

Voranmeldung und Abstimmung der Termine bis spätestens 7.4.2010 (!) notwendig beim Organisator Werner Tenschert (T.: 1397; manfred.mueller(at)bonnfinanz-mobil.de).

Bereits vergebene Termine und freie Zeitfenster können auf unserer Homepage eingesehen werden (www.turnverein-bad-groenenbach.de/index.php?id=26).

Aus zeitlichen und organisatorischen Gründen können nur die ersten 40 Anmeldungen berücksichtigt werden.

Modus (damit Sie sich einspielen können!): Insgesamt werden pro Teilnehmer 50 Schübe gespielt, davon 25 auf die vollen Kegeln und 25 Schübe werden auf Abräumen gespielt. Die Ranglisten der „Hobbyspieler“ und der aktiven Spieler werden gleich danach nach Punkten „verschmolzen“. Wir sind gespannt, wie viele „Hobby-Kegler“ das  „Aktiven-Niveau“ erreichen!

 

 

4. Turnparcours, 21.4.10

 

Mittwochs, 17.00 - 19.30 Uhr in der großen Turnhalle

Für alle TV-Mitglieder von 6 - 99 Jahren!

 

Wir bewerten leichte Turnelemente an Reck, Barren und Sprung. Außerdem testen wir Beweglichkeit und Kraft. Die Übungen werden vor Ort an den einzelnen Geräten genauerklärt und sind auch für "Nichtturner" zu schaffen. Bitte planen Sie Aufwärm- und Einturnzeit mit ein. Bitte elastische Sportkleidung und Hallenschuhe mitbringen.Wir freuen uns auf jeden!

Barbara Michalek (Turnabteilung)

 

Es wird im Hintergrund für den Allrounder-Wettbewerb eine Rangliste erstellt, nach der später alle Teilnehmer/-innen zugeordnet werden können. Der/die Siegerin erhält 100 Punkte, der letzte Platz immer noch 10 Punkte als Belohnung fürs teilnehmen.

 

Weitere Infos: Hier!

 

 

5. Beachvolleyball, 10.7.2010 

 

 

Bisherige Meldungen:

1. Rüdiger und Rebecca Rieß (U-12)

2. Luis Mestel (U-12), Simeon Barth (U-16)

3. Oliver Epp, Fred Fischer

4. Luca von Wahlert (U-12), Samuel Füchtbauer (U-14)

5. Peter Eichele, Jessica Engel

6. Phillip Eichele, Felix Höret

7. Benny Pfister, Wolfgang Hörtrich

8. Robert Mestel, Jochen von Wahlert (Ü-50)

9. Ulf Langguth (Ü-50), Claus Dorn (Ü-50)

10. Volker Bracke, Stephan Müller

11. Sandra Engel, Mareike Janssen

12. Anja Schöner (U-16), Markus Zeller

13. Jörg und Alexander Kühn

14. Ute Geißler, Janina Janssen

15. Dennis Bolkart, Benjamin Höret

16. Friederike Höret, Gudrun Milz

 

14.30 - 19.00 Uhr; Ort: Leider (noch) nicht i n Bad Grönenbach, sondern im Yes, Fit for fun in Memmingen www.yes-fitforfun.de.

Photo: Yes, Fit for Fun Courts in Memmingen (aus "Grand Slam" der Woringer-Serie 2007) mit Patrick, Kaspar (vorne) und Jochen (hinten).

 

 

Getränke sollten im Fit for fun geordert werden! Inzwischen gibt es dort nach Auskunft des Chef´s eine sehr leckere Holzoffenpizza zu günstigen Preisen!

Die Kosten für die Teilnahme betragen ca. 3.- pro Person für die Platzmiete. Die Anreise nach Memmingen müssen die Teilnehmer selbst organisieren.

 

Aktuelle Änderung:

Es wird aus Aufwandsgründen nur ein Beachvolleyballturnier gespielt!

16 Teams sind zugelassen!

Modus: 16er-Double-Out mit Platzierungsspielen!

Vorgehen: Acht bekanntermaßen bessere Teams werden zufällig auf die Plätze 1, 3, 5 usw. gelost, die übrigen acht Teams werden auf die Plätze 2, 4, 6 usw. gelost.

Wer verliert kommt in den Looser-Baum. Wer dann nochmal verliert spielt die Platzierungsspiele um die Plätze 13-16; wer das übernächste Spiel verliert spielt die Platzierungsspiele um 9-12, die nächsten Verlierer um die Plätze 5-8.

Download des 16-er Double Out: Hier!

Um die Spiele in 4 Stunden durchzubringen wird jeweils nur ein Satz bis 21 gespielt (Seitenwechsel wegen Wind und Sonne bei 11 erreichten Punkten). Bei 20:20 wird auf zwei Punkte Vorsprung gespielt.

 

Bitte erscheint pünktlich - wir müssen alle vorher noch ein wenig Sand reinschaufeln zum warm werden... :) Einspielen ab 13.00 Uhr und ständig außerhalb der Spielfelder auf Gras.

- Feste Zweierteams müssen sich bis 18.00 Uhr am Vortag (9.7.) bei Hr. Mestel telefonisch (T: 1636) oder besser per E-mail (robert.mestel(ad)online.de) angemeldet haben.

- Teilnahmevoraussetzung: Jeder Mitspieler muss Mitglied im TV Bad Grönenbach sein

- Teambegrenzung auf jeweils 16 Teams

- wegen der technischen Anforderungen: Ab ca. 12 Jahre

- Jugendliche können mit Erwachsenen spielen; Kids unter 16 sollten Volleyball auf Vereinsniveau spielen, damit ein einigermaßener Spielfluss zustande kommt

 

Spielerbörse: Wer noch einen Mitspieler/-in sucht, soll sich beim Abteilungsleiter Badminton Hr. Mestel melden; er fragt dann über den Beachvolleyball-Verteiler an. Bitte dazu die Spielstärke angeben (untere-mittlere-obere Hobbyklasse; Vereinsniveau).

Wichtig: Spielmodus: Beachvolleyball Regeln!

Um Dispute zu minimieren gilt die strengere Beachregel für die Fortgeschrittenen: Verboten: Spielen mit der offenen Hand übers Netz (pritschen, loben); Annahme im pritschen; Stellversuche im oberen Zuspiel, die versehentlich übers Netz gehen.

Wer sich selbst als Anfänger bezeichnet, der darf den Ball im oberen Zuspiel annehmen! Auch das Zuspiel innerhalb eines Teams kann "unsauberer" sein.

Keine Gnade gibt es allerdings mehr beim Ball, der zum Gegner gespielt wird: Dieser darf nicht mit der offenen Hand übers Netz gespielt werden (z. B. werfen, pritschen, lobben). Begründung: Anders als in der Halle muss jeder Spieler die Fläche einer Einzimmerwohnung (32 qm) abdecken. Würde man die "offene Hand" zulassen, wären die Bälle sehr schnell "tot".

Wo kann trainiert werden? Siehe Beachplätze im Umland!

Die Teilnehmer erhalten kurz vorher eine E-mail mit Detail-Infos.

Viel Erfolg!

 

 

 

6. Tennis Einzel, 12.- 25.7.2010

 

Wichtig: Tennis Abteilungsleiter Jürgen Höret hat zugesagt, dass die Turnierteilnahme für Nicht-Tennis-Mitglieder (Erwachsene und Jugendliche) kostenfrei ist!

Freikarten für Übungsspiele sind über Walter Saiko T: 1316 oder Dr. Karl-Heinz Beger T: 543 zu erhalten.

Teilnehmer müssen sich in der Woche vor Beginn vor dem Tennisheim eintragen!!!

Spielmodus:

Herren-Hauptturnier mit 8 gesetzten Herren (nach der gültigen Rangliste); Verlierer des Achtelfinals spielen ein B-Turnier, Gewinner das A-Turnier - jeweils mit Platzierungsspielen.

Ergebnisse: Siehe Tennis-Homepage des TV.

 

Alle Teilnehmer müssen sich ab 12.7. vor Ort am Tennisheim über den weiteren Turnierverlauf und die eigenen Spielbegegnungen informieren.

 

Integration der verschiedenen Klassen in eine Gesamtrangliste:

Herren A-Turnierränge, dann Herren B-Turnierränge, verzahnt mit den Damen Turnierrängen, dann U-12, dann ggf. Bambini (falls es statt findet). Nach Turnierabschluss haben die Herren B, die Damen und die U-12 maximal zwei Mal die Möglichkeit, die höher platzierten Personen zu fordern. Bei Gewinn nehmen Sie deren Platz ein und alle übrigen werden nach unten verschoben. Bei Verlust, bleiben sie auf ihrem erreichten Platz.  Sollte eine geforderte Person nach dem Einzelturnier  deutlich verletzt sein, kann sie nicht gefordert werden. Man kann eine Person nur maximal zwei Mal fordern. Die Ergebnisse sind aus Fairnessgründen an Hr. Mestel zu melden.

Ende der Forderungsspiele: Nach Platzschließung im Freien (ursprünglich war ein früherer Termin geplant, allerdings steht wider Erwarten die endgültige Einzelplatzierungsrangliste am 1.10.10 immer noch nicht fest). Es kann aber ab sofort gefordert werden, da die restlichen Ränge nach den Sätzen und Punkten der Vorrunden geschätzt werden.

 

 

 

7. Leichtathletik: Krautheim Lauf (5km), 30.7.2010

 

Freitag!

Nähere Infos über die Homepage der TV Leichtathletik Abteilung und in den Marktnachrichten ab 1.7.10. Beginn ca. ab 17.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr.

Wichtig:

Als Eichstandard wird für den Allrounder-Wettbewerb der 5km Lauf gewertet. Es werden nur TV-Mitglieder in einer separaten Rangliste geführt. Die 10km Läufer und die 1,5km Schülerläufer werden hinsichtlich ihrer Zeit auf 5km gemäß einer Formel vom Laufexperten Manfred Steffny umgerechnet:

 

A. 10km Lauf: Herunterrechnen auf 5km:

5km-Zeit = 10km-Zeit / 2,066

Bsp. Jemand läuft die 10km in 38 Minuten: Schätzung der 5km: 18,4 Min.

Nähere Infos unter: http://www.neujahrsmarathon.ch/index.php?id=48

 

B. Hochrechnen der 1,5km Schülerläufe auf 5km:

1500m zu 3000m: x 2,12; 3000m zu 5000m:  x 1,72

Daraus ergibt sich:

5km-Zeit = 1,5km-Zeit * 1,72 * 2,12 = 1,5km-Zeit * 3,646

Diese Hochrechnung gilt nach Steffny für "austrainierte Läufer". Da es sich um Schüler Hobby-Läufer handelt, die mit Sicherheit auf längeren Stecken stärker "einbrechen" als austrainierte, wird dieser Faktor auf 3,9 angehoben.

Bsp. Ein Schüler läuft auf 1,5km genau 6 Minuten, dann würde seine 5km Zeit auf genau 23,4 Minuten geschätzt werden.

Vom TV Bad Grönenbach Leichtathleten Thilo Klein wurden die Formeln exemplarisch geprüft und validiert.

 

Beispielrechnung

Rang

Beispiel-Krautheim-Läufer von 2009

Zeit in Min.

Multiplikator

Gewertete Zeit

Rang 1

TV BG 1. Platz 5km 2009

17.56

x 1=

17.56

Rang 2

TV BG 1. Platz 10km 2009

37.32

/ 2,066

18.06

Rang 3

TV BG 2. Platz 5km 2009

18.54

x 1=

18.54

Rang 4

TV BG 2. Platz 10km 2009

39.49

/ 2,066

19.11

Rang 5

TV BG 3. Platz 10km 2009

39.5

/ 2,066

19.12

Rang 6

TV BG 3. Platz 5km 2009

19.13

x 1=

19.13

Rang 7

TV BG 1. Platz 1,5km 2009

6.09

x 3.9

23.75

Rang 8

TV BG 2. Platz 1,5km 2009

6.19

x 3.9

24.14

Rang 9

TV BG 3. Platz 1,5km 2009

6.39

x 3.9

24.92

Rang 10

TV BG Letzter Platz 10km 2009

52.52

/ 2,066

25.42

Rang 11

TV BG Letzter Platz 5km 2009

29.58

x 1=

29.58

Rang 12

TV BG Letzter Platz 1,5km 2009

9.36

x 3.9

36.50

 

Teilnehmer, die sich mit dem herunter- oder raufrechnen "benachteiligt" fühlen, sollen sich das bitte vorher überlegen und dann besser die 5 km direkt laufen. Im Nachhinein werden die Formeln auf keinen Fall mehr abgeändert, um für alle Teilnehmer dieselben Bedingungen zu schaffen.

 

Die Allrounder-Rangliste wird später nach dem Krautheim-Lauf berechnet, tangiert die üblichen Auswertungen in keiner Weise (Gruppenwertungen etc.).

 

 

8. Tennis Doppel, 17.- 19.9.2010

 

Feste Teams müssen sich bis zum Do., 16.9., 20.00 Uhr am Tennisheim eingetragen haben.

Wer noch einen Tennis-Doppelpartner sucht, kann dies dort auch eintragen – er wird informiert (Telefonnummer angeben!).

 

Wichtig:

Spielbeginn: Samstag 18.9., 9.00 Uhr am Tennisplatz.

Mitspieler müssen sich diese beiden Tage weitgehend für das Turnier freihalten!

Bei Regen am Samstag, wird das Turnier auf Sonntag verschoben, der Spielmodus entsprechend modizifiert.

Bei Nicht-Antritt wird das Spiel als verloren gewertet.

Der Spielmodus wird bei Turnierbeginn bekannt gegeben, wahrscheinlich eine kurze Gruppenphase mit "langen Sätzen", danach KO-System mit Platzierungsspielen.

Tennis Abteilungsleiter Jürgen Höret hat zugesagt, dass die Turnierteilnahme für Nicht-Tennis-Mitglieder (Erwachsene und Jugendliche) kostenfrei ist!

 

 

9. Badminton Einzel, So. 14.11.10

 

 

Ort: Große Turnhalle, Bad Grönenbach;

 

A-Turnier (erste 25 qualifizierte Spieler/-innen) - siehe Rangliste!

Zeitraum: Einspielen ab 9.00 Uhr; die Teilnehmer sollten bis 9.30 Uhr zur Auslosung der Gruppen anwesend sein. Spielbeginn: Pünktlich 10.00 Uhr; Dauer bis max. 14.00 Uhr.

 

Spielmodus: Vorrunde in fünf Fünfergruppen mit ausgelosten gesetzten Personen (die ersten fünf auf die fünf Gruppen zufällig verteilt, dann die zweiten fünf usw.).

Jeder gegen jeden bis 11 (1 Satz!).

Danach für die ersten 16 (gesetzt nach der Vorrunde) ein Double-Out mit Platzierungsspielen mit je zwei Gewinnsätzen bis 11 (Halbfinale und Finals zwei Gewinnsätze bis 21). Platzierungsspiele Ränge 17-20 und 21-25.

 

B-Turnier - bisher sind sieben Spieler/-innen angemeldet... bitte vor Ort direkt anmelden!

Es sind noch 18 Plätze zu vergeben!

Das B-Turnier wird am 14.11. ab 14.00 - 16.00 Uhr ausgetragen. Die Rangliste des B-Turniers wird an die des A-Turniers angefügt ohne dass weitere Forderungsspiele möglich sind.

Für das B-Turnier kann noch vor Ort in der großen Turnhalle bis 13.30 Uhr gemeldet werden.

Spielmodus je nach Teilnehmerzahl (Netto-Spielzeit p. P. ca. 60 Min.)

Regeln und Wettkampfball: Yonex Mavis 350 Nylon, gelb.

 

Preise:

Pokale: Erste drei Herren; erste Dame (schönster Pokal!); erste drei U-14 Spieler.

Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer Urkunden und kleine Preise.

 

 

 

10. Tischtennis Einzel, 4.12.2010

 

Samstag! Ort: Große Turnhalle; Zeitraum: 13.00- ca. 16.30 Uhr

Einspielen ab 12.30 Uhr!!

Anmeldeschluss: Mittwoch, 1.12.10 bei Michael Grieser.

Teilnahme berechtigt: Frauen, Männer, Kinder ab Jahrgang 2000.

Die Wettbewerbe im Einzel und Doppel finden am Samstag, 4.12.2010, um 13 Uhr statt (Einspielen ab 12:30h). Der Doppelwettbewerb wird nach den Einzeln gespielt.

Melden Sie sich bitte für die Einzel und unter Angabe des Doppel-Partners an bei Michael Grieser, Tel. 1846 oder michael-grieser@vr-web.de.
Meldeschluss ist der 1. Dezember (Nachmeldungen sind nicht möglich), danach wird der Modus festgelegt.

Für den Verlust von persönlichen Gegenständen wird keine Haftung übernommen! Für Getränke wird gesorgt.


Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!

 

 

 

11. Tischtennis Doppel, 4.12.10

 

Samstag! Ort: Große Turnhalle; Zeitraum: ca. ab 16.30 -18.00 Uhr

Anmeldeschluss: Mittwoch, 1.12.10 bei Michael Grieser.

Teilnahme berechtigt: Frauen, Männer, Kinder ab Jahrgang 2000.

Melden Sie sich bitte möglichst unter Angabe des Doppel-Partners (!) an bei Michael Grieser, Tel. 1846 oder michael-grieser@vr-web.de.  Wer noch einen Partner sucht, soll sich bei Mitgliedern der Tischtennisabteilung nach Spielern erkundigen oder die Namen möglicher Partner unter der Gesamtrangliste Allrounder suchen.

Meldeschluss ist der 1. Dezember (Nachmeldungen sind nicht möglich), danach wird der Modus festgelegt.

Für den Verlust von persönlichen Gegenständen wird keine Haftung übernommen! Für Getränke wird gesorgt.


Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!

 

 

12. Skirennen, 20. Februar 2011

 

Wo                     Oberjoch -  Grenzwieslifte

Wer                    alle Mitglieder des TV Bad Grönenbach, Gäste und Mannschaften

Start                  10 Uhr erster Durchgang / zweiter Durchgang gleich im Anschluß

Startgebühr       Kinder und Jugendliche   5,00 Euro

                           Erwachsene                  10,00 Euro

Wegen einfacherer Abwicklung möglichst vorab per Einzugsermächtigung erledigen!

 

Startnummernausgabe         ab 09 Uhr neben der Kasse: Bitte pünktlich erscheinen! Startnummern werden vorab nach den Voranmeldungen ausgelost! Vor Ort meldende Teilnehmer starten am Ende.

 

Siegerehrung      wird vor Ort bekannt gegeben

 

Anmeldung in Bad Grönenbach: Cafe Kohlenschieber; Allianz Peter Eichele.

 

Mannschaften müssen bei Anmeldung bereits genannt werden.

 

- Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene; je nach Beschaffenheit der Piste können/dürfen Anfänger die ganze Strecke oder nur eine Teilstrecke absolvieren

- Keine Helmpflicht

- Strecke: Riesenslalom (ca. 30-120 Sek. Dauer); keine Schienbeinschützer erforderlich

- Disqualifikation bei

a) Torauslassung beim Rennen (Wiederaufstieg ist aber ggf. möglich)

b) Mehr als drei Tore durchfahren bei Pistenbegehung!

 

- Dauer: ca. von 9.30 - 14.30 Uhr; Stundenkarten oder Ganztageskarte kaufen;

 

Wichtig: Wetterbedingte Absage:

1. Am selben Morgen auf der Homepage der Skiabteilung:

2. Auf dem Anrufbeantworter von Herrn Bochtler: T: 08334-7265

3. Durch ein Mitglied der Skiabteilung am Treffpunkt Castillenti-Platz

 

Alle Termine sind wetterabhängig!!!

Sollte aufgrund schlechter Witterungsbedingungen abgesagt werden, wird dies am Vortag ab 18.00 Uhr hier bekannt gegeben.

Für Fragen steht euch Georg Bochtler zur Verfügung.

 (Tel. 08334-7265)

 

Alle TV Teilnehmer, welche die gleiche Rennstrecke absolvieren, werden in einer Rangliste nach Zeit gewertet. Anfänger oder Kinder, die eine verkürzte Strecke fahren, werden in die B-Wertung aufgenommen und hinter die Personen gelistet, welche die gesamte Strecke absolvieren.

Wie immer erhält der/die Sieger/in 100 Punkte, der letztplatzierte Teilnehmer 10 Punkte.

 

 

Zuletzt:

Nach jedem Wettbewerb werden die Zwischenstände auf der vorliegenden Homepage veröffentlicht mit Vor- und Nachnamen der Teilnehmer. Sollte ein Teilnehmer die Veröffentlichung seines Names im Internet nicht befürworten, soll er dies bitte direkt der Turnierorganisation vor Ort oder Hr. Mestel mitteilen. Er wird dann umgehend aus der Allrounder-Rangliste entfernt.